Microfaser-Couch richtig reinigen

Wie man eine Microfaser Couch reinigt

microfaser-couch-richtig-reinigen
Man ahnt nichts böses und schon ist es zu spät. Der Fleck ist in der Couch und man ärgert sich.
Doch Flecken enstehen nicht immer durch Missgeschicke,
manchmal enstehen Verunreinigungen einfach durch den täglichen Gebrauch.

Wenn Sie Besitzer einer Microfaser Couch sind, dann können Sie sich schon einmal über eine,
im Vergleich zu anderen Stofftype, einfache Reinigung freuen.

Was ist Microfaser ?

Microfasern sind, wie der Name schon sagt ganz feine Fasern, feiner als beispielsweise Baumwolle,
Schurwolle oder Seide.

Der daraus erhaltene Stoff ist äußerst weich und formbeständig.

Somit ein idealer Stoff für Möbel.

Zudem lassen Sie sich sehr einfach und gut reinigen, ein weiterer großer Vorteil im
Einsatz in den eigenen vier Wänden. Zudem sind Microfaser-Stoffe resistent gegen Fussel.

 

Microfaser wird für gewöhnlich aus folgenden Stoffen hergestellt:

 

Pflege im Alltag für Microfaser Möbel

Im Alltag reicht es schon aus die Couch regelmäßig mit einer weichen Polsterdüse abzusaugen und
mit kaltem Wasser und einem weichen Tuch gegen Strichrichtung abzuputzen.

Dabei sollte darauf geachtet werden, nicht zu viel und Kalkarmes Wasser zu verwenden,
um spätere Ränder und Kalkflecken zu vermeiden.

Putzen Sie dazu von Naht zu Naht und lassen Sie das Microfaser Sofa gut trocknen.

Die Reinigung

Sollte die Microfaser Couch einmal richtige Flecken, wie zum Beispiel Kaffee, Blut, Ketchup etc.,
abbekommen haben, dann kann es vorkommen, dass eine Reinigung nur mit Wasser nicht mehr ausreichend ist.

 

couch-reinigen- Fehler vermeiden

 

Dazu bieten sich dann folgende Schritte an:

Prüfen Sie vor der Reinigung die Farbechtheit des Polstermöbels,
dazu führen Sie an einer unauffälligen Stelle eine Probereinigung durch und beobachten ob sich Farbe vom
Sofa ablöst.

Wenn sich keine Farbe ablöst, kann mit der weiteren Reinigung begonnen werden.

Wenn sich Farbe ablösen sollte, reinigen Sie die Couch nicht mit diversen Reinigunsmitteln,
sondern verwenden nur kaltes Wasser. Holen Sie sich ggf. eine Expertenmeinung ein.

Wenn die Bezüge des Sofas abnehmbar sind, beispielsweise am Kopfpolster, dann ziehen Sie diesen ab
und reinigen ihn wie am Etikett beschrieben.

Folgender Vorgang hat sich bewährt

  1. Couch absaugen. Saubere weiche Bürste verwenden
  2. Mit Wasser und, oder einem sanften Reiniger das Reinigungstuch einsprühen
  3. Mit dem Tuch die Flächen gegen den Strich reinigen
  4. Sparsam mit der Flüssigkeit umgehen
  5. Großzügig von Naht zu Naht reinigen um Flecken zu vermeiden
  6. Trocknen lassen

Sind Sie sich unsicher ob die Couch farbecht ist, sollten Sie einen Fachmann zu Rate ziehen!

 

Reinigung mit Dampfreiniger

Eine Reinigung mit Dampfreiniger verspricht eine tiefere und hygienischere Reinigung ihrer
Polstermöbel.

Besonders für Allergiker mit zum Beispiel Hausstaubmilben Allergie empfehlenswert.
Auch hier sind ein paar Dinge zu beachten, die wir folgend aufführen.

Voraussetzungen:

Um mit einem Dampfreiniger die Möbel zu reinigen, sollten folgende Punkte beachtet werden.

  • die zu reinigenden Stoffe sind temperaturbeständig
  • verwenden Sie am Besten einen Dampfreiniger bei dem die Temperatur regelbar ist,
    oder mit niedrigen Temperaturen arbeitet
  • verwenden Sie eine mit Stoff überzogene Dampfbürste


Vorher wieder an einer nicht sichtbaren Stelle
einmal testen ob das Material die Reinigung verträgt.

Bei regelbaren Dampfreiniger sollte mit niedriger Temperatur und Wassermenge begonnen werden,
um sich dann „langsam nach vorne zu tasten“.

Eine Auswahl an Dampfreinigern finden Sie hier.

Passende Produktempfehlungen:

Reiniger für Polstermöbel >>hier klicken<<

Reiniger für Couch/Sofa >>hier klicken<<

Dampfreiniger >>hier klicken<<

 

Zurück zu Startseite

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.