Couch reinigen mit Hausmitteln Teil 3

Couch reinigen mit Hausmitteln  3/3

couch-reinigen-mit-hausmitteln-teil-3
Und da ist er, der letzte Teil unserer „Couch reinigen mit Hausmitteln“ Mini-Serie.
Heute geht es wieder wie gewohnt um kleine Notfallhilfen , im Kampf gegen Flecken und Verschmutzungen.

In Teil 3 sehen wir uns im speziellen Fall die Reinigung mit Salz, Essig und Waschpulver.
Auch dies sollten wieder Dinge sein, die jeder Zuhause hat und auf die man im Flecken-Notfall
zurückgreifen kann, um dem Schmutz keine Chance zu geben.

Couch reinigen mit Salz

Salz ist ein typisches Notfall-Mittel.
Ist Flüssigkeit auf das Polstermöbel gekommen, dann kann zum Salzstreuer gegriffen werden.

Der Vorteil: Salz zieht die verschüttete Flüssigkeit an und hilft so einem bleibenden Fleck vorzubeugen.

Somit kann schon einmal gröberes verhindert werden.
Wenn nun noch eine Reinigung erforderlich ist, dann gestaltet sich diese durch die Vorarbeit mit Salz
schon um einiges angenehmer und ist weniger aufwendig.

Couch reinigen mit Essig

Essig ist nicht nur zum zubereiten von Salaten gut geeignet.

Haben Sie Haustiere kann es schon mal vorkommen, dass die Couch einen unangenehmen
Geruch entwickelt. Aber auch gegen andere Arten von Geruchsquellen auf der Couch, können
mit Essig beseitigt werden.

Nehmen Sie einfach ein weiches Tuch geben etwas Essig darauf.
Danach reiben Sie die betroffene Stelle gründlich ab.

Keine Sorge der Geruch nach Essig verflüchtigt sich nach kurzer Zeit.

Tipp: Zitrone kann auch für solch einen Einsatzzweck verwendet werden

Couch reinigen mit Waschpulver

Wer hätte es vermutet? Mit Waschpulver lässt sich auch das eigene Sofa reinigen.
Was unserer Wäsche gut tut, kann auch für die Polstermöbel verwendet werden.

Dabei ist es einfacher Flüssigwaschmittel zu verwenden. Pulver-Waschmittel
kann auch verwendet werden, sollte aber erst in etwas Wasser aufgelöst werden um
den Stoff beim Abreiben nicht zu beschädigen.

Dazu wird wieder ein feuchtes und weiches Tuch verwendet und mit Waschmittel
benetzt. Anschließend die Couch damit abreiben.

Sobald die Flecken verschwunden sind und nur mehr ein nasser Fleck sichtbar ist,
sollte noch mit reinem Wasser das restliche Waschmittel ausgewaschen werden.

Danach die Couch gut trocknen lassen.

Dann fehlt nur noch eines.  Über die saubere und nach frischer Wäsche duftende Couch freuen.

 

Weiterführende Links

zurück zum Blog

zu den Reinigungsmitteln

zur Startseite

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.